COMO. 30 TAGE. Ein Roman von Srđan Valjareviċ

como-srdan-valjarevic Große Kunst!
(Le Figaro littéraire)

Srđan Valjareviċ: Como. 30 Tage.

Neuübersetzung: Susanne Böhm

Taschenbuch, 260 Seiten
ISBN: 978-3-944-359-33-5
Preis: 12,90 EUR

E-Book
ISBN: 978-3-944-359-01-4
Preis: 6,99 EUR

 

Kaufen bei:

Autorenwelt amazon Thalia kobo

Aus einer Schnapslaune heraus bewirbt sich ein junger Belgrader Autor um ein Rockefeller-Stipendium. Wenig später verlässt er seine desolate Heimat, um in einer Villa am Comer See an seinem Roman zu arbeiten.
In der luxuriösen Umgebung, inmitten einer illustren Gesellschaft internationaler Wissenschaftler und umsorgt von Dienstpersonal, stellt er jedoch fest, dass er unfähig ist, auch nur einen Satz zu Papier zu bringen. Stattdessen genießt er die Ruhe, die Schönheit, den Überfluss – und die reichhaltige Bar des Hauses.
Dreißig Tage lang erkundet er die Umgebung, neugierig und ohne Vorbehalte, schließt Freundschaften und erlebt Staunenswertes, das den meisten anderen Stipendiaten in ihrem Elfenbeinturm entgeht.

Rezensionen:

Ein Buch mit feinem Humor, aufgebaut auf spannenden Kontrasten und absurden Situationen, die als Gelegenheiten verstanden werden, die es zu ergreifen gilt.
Le Soir

Jede Seite dieses Logbuchs, in dem sich bittersüßer Spott und Reflexionen über die Existenz mischen, ist ein Genuss.
Le Monde des livres

Auf den Seiten dieses sehr kontemplativen Buches schafft die Sensibilität des Autors eine einzigartige Atmosphäre. Ein schöner Roman, Chronik eines nicht reumütigen Trinkers, der die richtigen Worte findet.
Le Démocrate Vernonnais

Er wandert zwischen verschiedenen Welten, zwischen oben und unten, mit genauem Blick betrachtet er Mensch und Natur.
Petra Lohrmann

 

Kaufen bei:

Autorenwelt amazon Thalia kobo