Fremde Helden – Erzählungen

 

Fremde-Helden-Pavicic Verräter, König, Held

Jurica Pavicic: Fremde Helden

Übersetzung: S. Böhm und B. Stipetic
ISBN: 978-3-944359-45-8
Seiten: ca. 250
Preis: 21,90 EUR
Format: Hardcover
Erscheint am 10. März 2019

Eigensinnige Südländer, reizbar, temperamentvoll, konservativ, leicht verstockt, eher grob, dem Alkohol zugetan, Familienmenschen, Patriarchen, etwas lethargisch, fußballbesessen – Pavičić beobachtet die Charaktere seiner Heimat und führt uns eine menschliche Vielfalt vor Augen, wie es sie überall auf der Welt gibt.

Der Band versammelt alle Erzählungen der nur als E-Book erschienenen Sammlungen “Tabernakel”, “Helden” und “Verrat”, ergänzt durch eine weitere Erzählung des kroatischen Autors.

Rezensionen:

Pavičić ist im besten Sinne ein engagierter Autor. Literarisch interessieren ihn sowohl widerrechtliche Bauten als auch der Kummer von Gastarbeitern, Fußball als Metapher für gesellschaftliche Veränderungen vom „Sozialismus mit menschlichem Gesicht“ zum „wilden Kapitalismus“ sowie der Zusammenprall von beruflichen Ambitionen mit der Unmöglichkeit eines erfüllten Privatlebens, die Katastrophe des Kriegs gleichermaßen wie die Folgen im Leben der Täter und Opfer zu Friedenszeiten. Seinen traurigen „Helden“ stehen mit einem Bein auf sicherem Boden und mit dem anderen über dem Abgrund.   Vecernji list

Pavičić ist einer der Besten, was die intelligente und subtile sozial-mental-kulturologische Beobachtung angeht. Es gibt wenige Autoren, nicht nur in Kroatien, sondern überhaupt in unserem Sprachraum, die so gekonnt die schicksalhafte Gleichartigkeit und die traumatischen Veränderungen der hiesigen subkontinentalen Gesellschaften beleuchten.   Teofil Pančić, Vreme