TOMASZ BIALKOWSKI

bialkowski-Bernadetta-Darska geboren 1969 bei Olsztyn, wo er auch heute lebt, als Verlagslektor arbeitet und Romane schreibt. Die Protagonisten seiner Büchern sind oft Opfer des gesellschaftlichen Wandels in der polnischen Provinz. Trotzig und idealistisch weigern sie sich, die neue Realität zu akzeptieren. Mit bissigem Humor erzählt Bialkowski ihre tragikomischen Biografien und Familiengeschichten.
Bialkowskis Krimis spielen in Masuren. Der Ermittler, ein Journalist aus Warschau, muss für Recherchen in seine ungeliebte Heimat zurückkehren. Es geht um politische Altlasten, dunkle Geheimnisse aus der kommunistischen Zeit oder dem Zweiten Weltkrieg, die bis heute von mächtigen Seilschaften vertuscht werden. Ewa Krauss hat Der Maulbeerbaum, den ersten Krimi aus der Reihe, für uns ins Deutsche übertragen. Bialkowski-Bartosz-Cudnoch